Nikolaus in Hamburg…

Tatort Hamburg-Eidelstedt, Im Winter… Nachdem ich ja nach etlichen Jahren im Exil „Ruhrgebiet“, genauer gesagt in Mülheim an der Ruhr leben musste, trieb‘ es mich dennoch mal wieder endlich in meine heimliche Heimat zurück… Ein altes, völlig altersschwaches Wohnmobil führte mich also zurück in meine alte Heimat… Ganz im Ernst, 82PS auf einem ollen Fiat-Turbo-Diesel mit fast 3,5 Tonnen machen nicht wirklich Spaß, aber immerhin, die Solarzellen sorgen für Strom und die Trumatic-Standheizung sorgt für wohlige Wärme… Und wenn man schon in einer ruhigen Seitenstrasse einen Parkstreifen inmitten von geparkten Wohnmobilen gefunden hat (und davon gibt es in Hamburg nunmal recht viele, die am Wochenende dann Richtung See ausschwärmen), na, dann stellt man sich doch einfach mal zum Schlafen dazwischen… Meine Standheizung muss mich allerdings mit seinen Abgasen verraten haben, jedenfalls hatte ich am nächsten Morgen doch tatsächlich einen kleinen Schokoladen-Nikolaus unter dem Scheibenwischer klemmen… Danke schön, und da heisst es doch immer wieder, die Hamburger wären sowas von uncool und unnahbar… Danke sehr und en hartlik „MoinMoin“ zu Dir, mien unbekanntlik Hamborjer Deern or Jong…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.